Neuer Laden, neue Öffnungszeiten und neue Probleme

Am 1. Juli konnten wir unseren neuen Tafelladen in der Markthallenstraße 16 eröffnen.

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag von 10 bis 12 Uhr

Mit dem neuen Tafelladen haben wir jetzt auch wieder die Möglichkeit unsere Öffnungszeiten auszuweiten. Die Tafel Radolfzell öffnet jetzt wieder mittwochs und freitags, jeweils von 10 bis 12 Uhr die Türen für unsere Kund*innen. Herzlich Willkommen!

Neue Probleme: Ab dem 13. Juli können wir vorerst keine neuen Kundenkarten zum Einkauf in der Tafel Radolfzell ausgeben. In den letzten Wochen hat sich die Kundenzahl so stark erhöht, dass wir an unsere Grenzen gekommen sind. Wir haben nur eine begrenzte Menge an Lebensmitteln und können unsere ehrenamtlichen Helfer*innen beim Einsatz für die Tafel nicht überfordern.

Wir tun unser Möglichstes, aber mehr geht nicht. Dafür bitten wir um das Verständnis unserer Kund*innen.

 

 

Wir engagieren uns für die Tafel Radolfzell

Susanne Hiltner und Hildegard Gallenschütz

Hildegard Gallenschütz leitet seit 13 Jahren die Tafel Radolfzell. Sie kann dabei auf Susanne Hiltner zur Unterstützung und Vertretung bauen.

Gemeinsam sind sie ein starkes Duo und zugleich auch Mitglieder im Vorstand unseres Trägervereins, der Singener Tafel e.V.

 

Tafel Radolfzell

Im Jahr 2009 wurde der Radolfzeller Tafelladen in der Markthallenstraße 16 eröffnet. Die Tafeln treten dafür ein, dass weniger Lebensmittel vernichtet werden und dass gute Lebensmittel an Menschen mit wenig Geld abgegeben werden. Lebensmittelspenden sind die Voraussetzung für ein gutes Angebot im Tafelladen.

 

„Helfen ist ganz einfach. Jeder tut das, was er am besten kann.“

Wir freuen uns über Lebensmittelspenden und jede andere Form der Unterstützung

 

Kein Auskommen mit dem Einkommen? Immer mehr Menschen müssen mit immer weniger Einkommen ihren Lebensunterhalt bestreiten. Gespart wird vor allem am Essen. Anderseits leben wir in einer Wohlstandsgesellschaft, die beherrscht wird vom Überfluss. Wir bemühen uns hier um einen Ausgleich. Im Tafelladen können Menschen mit wenig Geld günstige und einwandfreie Lebensmittel erhalten. Auf diese Weise werden gute Lebensmittel verwertet und nicht vernichtet.